Evangelisch
Katholisch
Impressum&Datenschutz
Ev.-Luth. Kirchengemeinde Halstenbek
Erlöserkirche, Friedrichstr. 22, 25469 Halstenbek
Tel. 04101 / 47 35 65; Fax: 04101 / 47 35 66
‚Arche Noah‘, Haselweg 37, Tel. 04101 / 45297
Pastor Norbert Dierks

Liebe Halstenbeker Bürgerinnen und Bürger,

bitte helfen Sie mit, dass in Ihrer Kirchengemeinde vor Ort die Angebote in der Seelsorge, bei Gottesdiensten, Taufen, Trauungen und Beerdigungen, in der Kinder- und Jugendarbeit und in der Kirchenmusik – mit einem Wort: im ganzen Spektrum der Angebote – langfristig aufrecht erhalten werden können!

Ihre Hilfe kann darin bestehen, dass Sie Mitglied der Kirche bleiben oder (durch Taufe bzw. Wiedereintritt) werden. Wenn Sie darüber hinaus oder als Nicht-Mitglied etwas tun wollen, dann werden Sie ‚Unterstützer‘: durch ehrenamtliche Mitarbeit – oder durch einen Beitrag zum ‚Freiwilligen Kirchgeld‘. Die Kirchengemeinde braucht Ihre Hilfe jetzt! Warum das so ist, möchte ich Ihnen im Folgenden erklären.

Die Kirchengemeinde hat mit Diakonin Anna-Lena Krijan und Organist und Kantor George Nita zwei volle Stellen im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit und der Kirchenmusik (Begleitung von Gottesdiensten, Taufen, Trauungen und Beerdigungen, Chorarbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, Durchführung von Konzerten) besetzt. Das ist weit über das Maß hinaus, was mit den Kirchensteuern finanziert werden könnte. Möglich ist das hier in Halstenbek, weil diese Stellen mit rd. der Hälfte aus dem Halstenbeker ‚Freiwilligen Kirchgeld‘ finanziert werden. Allerdings geht dies schon seit einigen Jahren nicht mehr nur aus den laufenden jährlichen Einnahmen. Die sind mit rd. 50 T€ jährlich zwar seit langem konstant – aber die Personalkosten steigen natürlich. Anfang des Jahrtausends konnte eine Rücklage ‚Freiwilliges Kirchgeld‘ gebildet werden, die ist aber demnächst aufgebraucht. Das bedeutet: Die beiden Stellen können langfristig nur aufrechterhalten werden, wenn es regelmäßig mehr ‚Freiwilliges Kirchgeld‘ gibt.

Ich persönlich habe – natürlich als Mitglied der Kirche und damit Kirchensteuerzahler – die Kirchgemeinde in den vergangenen Jahren mit dem ‚Freiwilligen Kirchgeld‘ unterstützt, weil ich überzeugt bin, dass diese Form der Finanzierung gemeindlicher Arbeit unerlässlich ist. Am 1. Juli letzten Jahres wurde ich in den Ruhestand versetzt. Die Zahl der Pfarrstellen in Halstenbek wurde zu diesem Zeitpunkt von 2,5 Stellen auf 2 Stellen reduziert. Meine KollegInnen, Pastorin Rogmann und Pastor Lei, werden sich deshalb noch stärker als bisher auf die im engeren Sinn pastoralen Aufgaben konzentrieren müssen. Auch das ist ein Grund, warum die Stellen in der sonstigen hauptamtlichen Mitarbeiterschaft langfristig gesichert werden müssen. Zu diesen Stellen gehören neben dem Kirchenmusiker und der Diakonin auch die Gemeindesekretärin Birgit Lemcke und Ulrike Anders (ab 1.1.) und für den hausmeisterlichen und raumpflegerischen Dienst Petra Haljaste (Arche Noah) sowie Ehepaar Monika und Dieter Kommritz (Erlöserkirche).

Die Kirchengemeinde Halstenbek hat mit diesen Menschen eine hauptamtliche Mitarbeiterschaft, die hochmotiviert und fachlich qualifiziert ist – dazu mit enger auch innerer Verbindung zum Ort und zur Kirchengemeinde Halstenbek. Deshalb also meine Bitte: Unterstützen Sie die Kirchengemeinde Halstenbek mit bleibender oder ‚kommender‘ Mitgliedschaft, mit ehrenamtlicher Hilfe oder mit einem Beitrag zum ‚Freiwilligen Kirchgeld‘. Bei letzterem helfen vor allem regelmäßige, bleibende Beiträge, aber natürlich freut sich die Kirchengemeinde auch über zunächst einmalige Spenden. Selbstverständlich gibt es in jedem Fall Spendenbescheinigungen. Zettel mit den nötigen Angaben für das ‚Freiwillige Kirchgeld‘ finden Sie im aktuellen Gemeindebrief oder hier auf www.kirchehalstenbek.de.

Formular "Freiwilliges Kirchgeld"

Am 27.11. wird es um 19 Uhr eine Informationsveranstaltung zum ‚Freiwilligen Kirchgeld‘ im Gemeindezentrum der Erlöserkirche geben. Wenn Sie noch Fragen zum Thema haben, melden Sie sich bei einem der PastorInnen und MitarbeiterInnen oder im Kirchenbüro.

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr Pastor Norbert Dierks






Freiwilliges Kirchgeld

Wie kann ich spenden?