Evangelisch
Ökumenisch
Katholisch
Impressum&Datenschutz

Kinder und Jugend


Archespatzen und Kirchenmäuse

Bei uns in Halstenbek laufen zwei Kinderchöre. Die Archespatzen sind etwa 4 bis 7 Jahre alt, die Kirchenmäuse 8 bis 12 Jahre.
Nach den Sommerferien üben wir die Stücke für die Kinderoper „Hänsel und Gretel“, welche wir am Ende des Herbstferienprojektes aufführen werden. Außerdem stehen schöne weitere Projekte in beiden Chören an:

- Sonntag, 8. September, 11.15 Uhr, Familiengottesdienst in der Arche Noah

- Ab Oktober Proben für die Krippenspiele am Heiligen Abend in der Erlöserkirche (14 Uhr mit den Kirchenmäusen) und in der Arche Noah (14 Uhr mit den Archespatzen)


Möchtest du einen der Chöre ausprobieren?
Die Proben finden wie folgt statt:

- Mittwochs, 16.30 bis 17.30 Uhr, Arche Noah (Archespatzen)
- Donnerstags, 16.30 bis 17.30 Uhr, Erlöserkirche (Kirchenmäuse)



Familiengottesdienste

Bei den Familiengottesdiensten geht es bunt und turbulent zu! Die Archespatzen und Kirchenmäuse singen, manchmal führen Kinder eine kleine Spielszene auf, auf jeden Fall werden wir uns gemeinsam bewegen!
Im Anschluss an die Gottesdienste gibt es ein Buffet. Jede/r die oder der Lust hat, bringt etwas für ein vielfältiges Buffet mit. Es ist nicht abgesprochen, wer was mitbringt – so kann es vorkommen, dass es fünf Mal Würstchen und kein Brot gibt. Wir hatten aber auch schon eine Auswahl von Suppen, Salaten und Torte. Die Auswahl ist genauso spannend und verschieden wie die Zusammensetzung unserer Gottesdienstgemeinde. Lecker ist es immer, satt wird auch jedes Kind und jeder Erwachsene.

- Sonntag, 8. September, 11.15 Uhr, Arche Noah


Ferienaktion: Kinderoper „Hänsel und Gretel“

In den Herbstferien wird es in der Arche laut und wild, konzentriert und bunt. Wie das?
Kinder zwischen 6 und 12 Jahre werden eine Woche lang zusammen mit Diakonin Ann-Lena Krijan und Kantor George Nita, Tara und Team eine Kinderoper und ein Puppentheaterstück einstudieren. Sie werden Theater spielen, vielleicht sich schminken, Kostüme und Requisiten basteln, Lieder lernen und Texte einstudieren und Instrumente zusammen klingen lassen. Sie werden Talente in sich entdecken und Gemeinschaft erfahren.
Es wird um die Geschichte von Hänsel und Gretel gehen. Ein wunderbares Märchen, welches alle kennen. Und nun einmal ganz anders kennen lernen können. Die Kinder werden das Märchen in eine Oper verwandeln. Mit Schauspiel, Gesang und Instrumenten.
Wir werden in die kunterbunte Opern- und Puppentheaterwelt eintauchen:
• Lieder einüben
• In Rollen schlüpfen
• Sprechübungen machen
• Spiele spielen
• Andacht feiern und Beten
• Bauen, werkeln und Requisiten beschaffen
• Gemeinsam Essen
• Staunen und Lachen
• Täglich neue Erfahrungen machen
• Am Freitag eine echte Vorführung mit allem Drum und Dran erleben!
• Bestimmen, wie und was im Gottesdienst läuft, zumindest soweit Pastor Lei uns lässt

Kinder, die im Hort an der Bek sind, werden gerne von uns abgeholt und zur Arche gebracht, damit sie an der Woche teilnehmen können.
Die Teilnahme an dieser Ferienaktion kostet 10 Euro. Anmeldungen liegen in den Kirchen und Kirchenbüros aus. Oder die Anmeldung erfolgt direkt per Email an alkrijan@googlemail.com oder telefonisch: 0163 / 8193663.
Wir freuen uns sehr, eure Talente mit euch in Szene zu setzen!

- 14. - 20. Oktober, 15 - 17.30 Uhr: Proben in der Arche Noah

- Freitag, 18. Oktober, 17 Uhr, Arche Noah: Aufführung der Oper

- Sonntag, 20. Oktober, 11.15 Arche Noah: Familiengottesdienst mit „Highlights“ aus der Oper



Kindervormittag

Kindervormittage gibt es schon viele Jahre in Halstenbek, Lucy und Bernhard, die beiden Handpuppen, sind fast genauso lange dabei. Der Kindervormittag ist so etwas wie ein erweiterter Kindergottesdienst: Wir beginnen mit einer Andacht in der Kirche. Nach etwa 30 Minuten ziehen wir in die Räume des Gemeindehauses um, dort werden verschiedene Bastelstationen von Jugendlichen angeboten. Diese haben immer einen Bezug zum Thema der Andacht, die Kinder können entweder die ganze Zeit an einer Station sein oder mehrere Stationen ausprobieren. Zum Ende kommen alle noch einmal zusammen. Wir singen gemeinsam, beten, wir stellen uns unter Gottes Segen. Nach dem letzten Lied dürfen sich alle Kinder für ihren Kindergottesdienstpass einen Stempel abholen. Wer 10 Mal da war darf sich ein Geschenk aus der Schatzkiste aussuchen.

- Samstag, 14. September, 10 bis 12 Uhr, Erlöserkirche:
„Gott schuf die Tiere und sah, dass alles gut war“



„Weihnachten ist Party für Jesus“:
Ausflug zum Weihnachtskonzert von Daniel Kallauch

Wir wollen gemeinsam mit dem Reisebus nach Neumünster fahren. Dort werden wir das Konzert von Liedermacher Daniel Kallauch besuchen. Seine Lieder werden in unserer Gemeinde sehr viel gesungen. Einige unserer liebsten Hits von ihm sind „Einfach spitze, dass du da bist“, „Volltreffer“, „Immer und überall“ oder „Mama, du bist mein Glück“. Sind Ihnen diese Lieder schon begegnet, im Familiengottesdienst, bei einer Taufe, einem Konzert?
Es wird also viele Lieder geben, die die Kinder mitsingen können. Aber eben auch neue Lieder, die es zu entdecken gibt. Die Kinder können alleine mitfahren oder die ganze Familie besucht das Konzert. Anmeldungen liegen in beiden Kirchenbüros aus. Bus und Eintritt kosten 21 €/Pers.

- Mittwoch, 27. November, Abfahrt an der Erlöserkirche um 15 Uhr


Jugendvollversammlung

Zur Jugendvollversammlung sind alle Jugendlichen der Kirchengemeinde Halstenbek eingeladen, die 14 Jahre und älter sind. Wir werden uns über die Arbeit des amtierenden Jugendausschusses informieren, Wünsche und Anregungen für den neuen Jugendausschuss benennen. Und dann natürlich den neuen Jugendausschuss wählen. Der Jugendausschuss ist eine Gruppe von jungen Menschen, die in der Gemeinde mitbestimmen wollen. Wir wollen die Jugendarbeit und deren Inhalte nicht den Erwachsenen und Senioren überlassen – stattdessen wollen wir selbst bestimmen, wohin es mit der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in der Kirchengemeinde Halstenbek gehen soll. Der Jugendausschuss ist ein gewähltes Gremium des Kirchengemeinderates. Es gibt also auch zwei erwachsene Personen aus dem Kirchengemeinderat dort: Dagmar Janssen und Anna-Lena Krijan. Beide haben kein Stimmrecht, sie sind beratende Mitglieder.
Nun mal ganz praktisch. Was kann ein Jugendausschuss schon bewegen fragst du dich? Kleine Beispiele aus den letzten Jahren: Es gibt einen Jugendraum im Gemeindehaus der Erlöserkirche (das ehemalige „Flötenzimmer“). Der Jugendraum in der Arche ist drei Zimmer groß (statt früher ein Zimmer), dort steht nun auch der Billardtisch. Mancher Jugendliche parkt sein Fahrrad oder Auto direkt vor der Arche – und das ist sogar im Kirchengemeinderat vorgetragen, dann diskutiert und anerkannt worden! Es gibt neue Spiele für die Jugend an beiden Standorten – und einen Sodastream für die Erlöserjugend! Und und und – man kann hier also wirklich was bewegen.
Willst du auch zu uns in den Jugendausschuss? Oder bestimmen, wer gewählt wird? Dann komm in die Arche nach Krupunder und geh wählen!

- Mittwoch, 21. August, 18.30 Uhr, Arche Noah (Empore)

Im Anschluss an die Diskussionen und Wahlen werden wir zusammen Pizza essen und den Abend gemütlich ausklingen lassen.


Grillen im Sommer



Pastor Lei fliegt im August in die Sommerferien und freut sich auf Sonne, Strand und gute Laune. Mit allen Jugendlichen, die zuhause bleiben, schon wieder zurück oder noch nicht weg sind, soll zum Abschied gegrillt und vielleicht ein bisschen Fußball oder Flunkyball oder irgend so ein Quatsch gespielt werden.
Wer grillt mit? Bitte bei Pastor Lei melden, damit Würstchen, Salate, Brote und kein Bier vorbereitet werden können.

- Freitag, 26. Juli, 19 Uhr, Arche Noah






Tobias Nadj, Robert Schönwälder

Im Juni sind wir in der Arche Noah konfirmiert worden. In der Konferzeit mussten wir auch sonntags in die Kirche gehen. Es hat uns gefallen, wie Pastor Lei die Gottesdienste vorbereitet und auch durchgeführt hat. Es war deshalb gut, weil er s ich auf moderne Probleme bezogen hat und man daher alles gut nachvollziehen konnte. In den Predigten hat er auch manche Sachen hinterfragt und die Kirche mit moderneren Sachen verbunden. Eigentlich fanden wir an der Konferzeit kaum was schlecht, im nachhinein finden wir aber, dass sie zu kurz war. Und wir hätten uns gefreut, wenn wir uns öfter mit dem Abendmahl beschäftigt hätten.


Aktuelles

Veranstaltungen Gottesdienste Gemeindebrief Information